Aktuelles

 

OVB Artikel zur Lesung von Julia Dippel

„Haben Sie Blockaden?“

Bruckmühl. – Die Autorin der „Izara“-Fantasy-Romane Julia Dippel war zu Besuch im Gymnasium Bruckmühl.

„Ich wurde als Kind von meinen Eltern zum Lesen gezwungen“, sagte sie und lachte. Die Achtklässler des Gymnasiums waren neugierig und hatten viele Fragen an die Autorin: „Haben Sie alle Figuren schon im Kopf, bevor es losgeht?“, „Wann schreiben Sie?“, „Haben Sie auch mal Kreativ-Blockaden?“ Die Fragen beantwortete sie mit Humor und Geduld. „Mir geht es in erster Linie um eine gute Story“, sagte die Münchner Autorin, die auch schon im Maxlrainer Kultursommer ihre Visitenkarte abgegeben hat.

Die Fans warten nun auf „Verbrannte Erde“, den vierten und letzten Band, der im Herbst erscheinen wird. Bange Frage von einem Dippel-Fan zum Abschluss: „Und wie geht es weiter mit Ari und Lucian, den Izara-Helden?“ „Soll ich etwa „spoilern“? Das Schwierigste am Schreiben ist auch das Aufhören“, so Julia Dippel zum Abschluss ihres Bruckmühl-Besuchs. „In meinem Kopf sind aber schon viele neue Ideen.“ bux

 

 

 

Neuanschaffungen und Empfehlungen finden sie hier